Direkt zum Inhalt springen
  • UV 1
  • UV 2
  • LATEX 1
  • LATEX 3
Mehr Informationen

UV-und LATEX-Großformatdruck

Die Lausitzer Druckhaus GmbH hat ihr Spektrum mit zwei Großformatdruckern erweitert.  Für die Werbemittelindustrie sind wir ebenfalls Ansprechpartner und bedrucken unter anderem auch "Zollstöcke", Feuerzeuge, Schlüsselanhänger, u.v.m.

UV-Druck

UV-Drucker bieten sich überall dort an, wo eine Vielzahl von Untergründen (auch unbeschichtet) bedruckt werden sollen. Die Tinten werden mit speziellem UV-Licht ausgehärtet und fixiert. Sowohl flexible Rollenmaterialien und Einzelblätter, als auch starre Druckmedien, im Besonderen Glas und Acryl, können bedruckt werden. Zwei Besonderheiten für Effekte gibt es, der Druck mit weißer Farbe als Sperrschicht für eine effiziente Lichtverteilung oder als Untergrund für eine bessere Farbbrillianz und den Lackdruck für habtische Effekte, z.B. Reliefs für partielle Lackierungen wie Wassertropfen.

Welches Material bedrucken wir:  Edelstahl, Aluminium, Messing und alle anderen Metalle, Glas und Acryl, Stein, Holz, Hartschaum, Alu-Dibond, PVC, Magnetfolien, viele Arten von Folien, Stoffen, Tapeten und hochwertige Papiere als Banner oder als Zuschnitt.

Anwendungen sind z.B.: Glastüren, Glasverkleidungen in Küchen, Möbelplatten, Werbetafeln, Werbebanner, Messestände, Roll-ups, Leuchtkästen für Firmenpräsentationen, Wandgestaltung mit individuell Tapeten...

 

Latex-Druck

Mit dem LATEX-Druckverfahren werden Medien im Rollenformat verwendet. Anwendungen sind zum Beispiel Poster im Laden- und Geschäftsbereich, für Leuchkästen, für Fahrzeugverklebungen, Wandbekleidungen (Tapeten) und Leinwänden, für Einwegtextilien und Banner für den Außen- und Innenbereich.

Wie funktionieren Latex-Tinten?

Diese Tinten sind in der Hauptsache wasserbasiert, enthalten aber neben den farbgebenden Bestandteilen, Wasser und einigen Lösemitteln und Additiven vor allem noch ein Bindemittel „Latex“, welches durch eine Heizung im Drucker aushärtet und damit die gedruckte Tinte in einem auf dem Bedruckstoff verankert. Dafür müssen die Bedruckstoffe beschichtet sein, um die Haftung auf der Folie oder dem Papier zu verbessern. Auf PVC und relativ saugfähigen, porösen Bedruckstoffen, wird die Latex-Tinte sehr schnell und stark „aufgesogen“ und das Druckergebnis hierdurch eher flau und wenig brillant erscheint. Auf allen beschichteten Materialien wird der Druck brilliant.